Buchtipps: Unsere Empfehlungen

Unsere Buchempfehlung Belletristik

Ganze Welten trennen die Freundinnen, doch gerade in diesen schwierigen Jahren sind sie füreinander da, die Nähe, die sie verbindet, scheint unverbrüchlich. Würde da nur nicht die langjährige Konkurrenz um einen bestimmten Mann immer deutlicher zutage treten.

Band 1 – 3 ist derzeit vorhanden, Band 4 erscheint im Februar. Absoluter Lese- oder auch Hörbuch-Tipp!

Unsere Buchempfehlung Sachbuch

Take Five: Fabelhaft kochen mit nur 5 Zutaten – von superschnell bis extrafein

Kochen kann so einfach sein! Statt ellenlanger Einkaufsliste reicht eine Handvoll Zutaten, um echtes Soulfood auf den Teller zu bringen. „Take five“ – so lautet das Motto der bequemen Küche und der Titel des nigelnagelneuen GU-Kochbuchs. Was drin steht? Rezepte, für die Sie nur fünf Zutaten brauchen. Klingt unglaublich, ist aber wahr … hier kommt der Beweis!

5-Zutaten-Rezepte: Das steckt in dem Kochbuch

Kochanfänger, kleine Gourmets und große Familienversorger finden in „Take five“ ihr passendes Gericht. Das Kochbuch hält diese und viele weitere spannende Rezepte für Sie bereit:

  • 1. Klein und raffiniert: Mediterraner Tomaten-Bohnen-Salat, Algen-Tatar, Ziegenkäse-Crostini, Spinat-Eier-Kuchen, Ceviche
  • 2. Klassisch und herzhaft: Zwiebelsuppe, Kartoffelpuffer, Spaghetti mit Blitzbolognese, Scholle mit Speckkartoffeln, Wiener Schnitzel
  • 3. Vegetarisch und vegan: Currysuppe mit Tempeh, Quinoa-Salat mit Räuchertofu, Tomaten-Tarte, Gemüse-Wok, Grüne Gnocchi mit Roquefort
  • 4. Gäste und Feste: Käse-Soufflé, Graved Lachs, Jakobsmuscheln aus dem Papier, Geschmortes Kaninchen, Gefu¨llte Ente
  • 5. Süßes und Sündiges: Rhabarber-Crumble, Bratäpfel, Käsekuchen mit Ricotta, Mousse au Chocolat, Chia-Pudding mit Himbeeren

Einfache Rezepte mit wenig Zutaten: So sieht raffinierte Ratzfatz-Küche aus

Der Hunger ist groß, doch um sich etwas Frisches zu kochen, müssten Sie jetzt in den Supermarkt und die Tüten nach Hause schleppen? Da kann einem die Lust aufs Kochen vergehen. Deshalb haben wir uns einen Weg ausgedacht, wie Sie die Einkaufsliste auf das Nötigste beschränken, Ihre Gerichte aber trotzdem vor Kreativität und Genuss strotzen.

 

Unsere Buchempfehlung Kinder- und Jugendbuch

Charlotte Habersack kommt am 19. Januar zu uns für eine Lesung! Sie wird aus Pippa Pepperkorn vorlesen! Weitere Infos folgen!

Pippa Pepperkorn (für Jungs und vor allem für Mädchen, ca. 7 – 10 Jahre)

Band 1: Pippa Pepperkorn: Erfinderin, Entdeckerin, Dackel-Doktorin, Tesafilm-Zombie und beste Freundin! – Pippa Pepperkorn ist neu in der Klasse – und auf einmal ist Schule immer lustig! Denn Pippa hilft und rettet und erfindet. Sie hat für jedes Problem eine Lösung: So wird aus einem öden Mädchengeburtstag die beste Party aller Zeiten, sie lehrt Glorias großer Bruder das Gruseln und sie verkuppelt die Lehrerin Frau Tabak mit dem Sportlehrer Herr Wurst. Aber vor allem weiß sie eines ganz genau: wie man traurige Freunde glücklich macht. Ein Leben ohne Pippa? Das kann und will sich bald niemand mehr vorstellen! – Sechs lustige Abenteuer!

Band 1 – 7 sind in der Bücherei ausleihbar!

Hier zwei weitere Bücher von ihr:
Bitte nicht öffnen 1: Bissig!

„Bitte nicht öffnen!“ steht auf dem geheimnisvollen Päckchen, das Nemo bekommt. Klare Sache: Nemo macht es auf … Und dann passieren drei Dinge: 1. Eine Plüschfigur springt heraus, ein verfressener Yeti-Ritter namens Icy-Ice-Monsta – quicklebendig! 2. Draußen schneit es – und das mitten im Sommer! 3. Und der Yeti wird groß. Sehr groß. Zweieinhalb Meter groß! Während die Kleinstadt Boring in Schnee und Eis versinkt, kommen Nemo und seine Freunde ordentlich ins Schwitzen. Denn wie, bitteschön, versteckt man einen Yeti? Ein turbulenter Wettlauf gegen die Zeit beginnt … Schule, Abenteuer, Freundschaft, ein verlorenes Wesen, das nach Hause will – hier ist alles dabei und doch alles ganz anders. Das perfekte Buch für Jungs und Mädchen – wunderbar sprachwitzig erzählt von Charlotte Habersack, aufwendig illustriert vom unverwechselbaren Fréderic Bertrand.

Band 2: Bitte nicht öffnen 2! Schleimig!

Vor Nemos Haustür liegt ein neues Päckchen.
Kaum ist es geöffnet, stellen Nemo und seine Freunde fest:

1. Der grüne, sprechende Pupsschleim darin ist ziemlich kitzelig.
2. Draußen fängt es an zu regnen – Schleimregen!
3. Doch wenn man sich etwas von Schleimi auf die Haut schmiert, passieren wundersame Dinge …

Bald haben Nemo und Fred nur noch eines im Sinn: Mit Schleimis Hilfe wollen sie Millionär werden!
Aber wie kommt Schleimi dann zurück nach Hause?

Nach dem Kinderbuch-Bestseller-Erfolg von Band 1 nun endlich da: ein neues lustiges und turbulentes Abenteuer rund um Schule, Freundschaft und ein verlorenes Wesen, das nach Hause will!
Voller überraschender Wendungen, Sprachwitz und mit vielen Bildern vom unverwechselbaren Fréderic Bertrand. Das perfekte Buch für Jungs und Mädchen – und ihre Eltern!

Unsere Buchempfehlung Bilderbuch

Vieps – Abenteuer in Eis und Schnee am Wörthsee

Liebe Vieps-Freunde – und solche, die es werden wollen!

Sicherlich kennt ihr alle den Themenrundwanderweg um den Wörthsee mit dem
Maus-Rätselpfad für Kinder. Dieser ist in diesem Jahr um den gesamten See
herum erweitert worden. So können Kinder und Erwachsene jetzt auch auf der
Liegewiese in Schlagenhofen, in Weich und am Ostufer des Sees nach der Maus suchen
und Rätsel lösen. Am Rathaus in Wörthsee gibt es jetzt auch eine Vieps-Figur,
mit der Ihr Euch fotografieren lassen könnt.
Im ersten Band „Die tollkühnen Abenteuer der Wörthsee-Maus“ hatten wir die
kleine Maus Vieps kennengelernt. Sie lebt mit ihrer Familie auf der Wörthsee-Insel.
Sie war beim Drachenfliegen von einer Böe nach Schlagenhofen versetzt worden.
Bei den folgenden Abenteuern hatte sie viele Freunde gewonnen, die sie dann mit Hilfe
des Wallers Walter rund um den Wörthsee immer wieder besuchte.
In diesem zweiten Band erlebt die Maus nun neue Abenteuer: so lernt sie erstmals Schnee und Eis kennen, findet neue Freunde wie den Raben Valentin, den Maulwurf Manfred und Herrn Mosafer. Auch der Waller Walter ist wieder mit dabei.
Aber seht und hört doch selbst…

Viel Spaß mit der Wörthsee-Maus wünschen

Albrecht von Schrader und Natalie Knapp
Wörthsee, im Oktober 2017